Devinar: ZEUS Niederösterreich  – Datenübergabe und Plausibilitätsprüfung

Devinar: ZEUS Niederösterreich – Datenübergabe und Plausibilitätsprüfung


5 days bis es losgeht!

Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Landes Niederösterreich werden Energieausweise ab Juli 2022 über die landeseigene Plattform abgewickelt.

Wir sehen uns in diesem kostenlosen Webinar, gemeinsam mit unseren Gästen Andreas ZOTTL und Cornelius ZEINDL vom Amt der NÖ Landesregierung die ZEUS Niederösterreich Plattform genauer an. Wir werden mögliche Stolpersteine aufzeigen und Tipps im Bezug auf die Plausibilitätsprüfung, sowie auch die Prüfung gemäß OIB Richtlinie 6 geben.

Themen

  1. Der Ablauf der Datenübergabe aus ArchiPHYSIK im Überblick
  2. Die ZEUS Plattform Niederösterreich im Detail
  3. Tipps und Tricks zu den Prüfungen im Rahmen des Uploads von unseren Gästen
  4. Fragen und Antworten

Teilnahme

  • Online, 2022-06-30, um 10 Uhr
  • Dauer ca. 40 Minuten
  • Teilnahmegebühr: 0 €/Pers. (excl. USt)

Erstellt von Jacqueline Scherret in Devinar
Devinar: Bauphysik Berechnung und Bewertung im Holzbau

Devinar: Bauphysik Berechnung und Bewertung im Holzbau


5 days bis es losgeht!

Die Herausforderungen der Klimakrise streichen den Holzbau als erstrebenswerte Bauweise heraus. Dabei stehen traditionelle Holzrahmen/-riegel Konstruktionen der Verwendung von Massivholzbau gegenüber.

Die speziellen Herangehensweisen in der bauphysikalischen Berechnung und Erfassung von Holzkonstruktionen stellen den Schwerpunkt dieses Webinars dar.

Themen

  1. Spezielle bauphysikalische Herausforderungen im Holzbau kennenlernen
  2. Feuchteschutz im Holzbau – Vorlagen benutzen, selber rechnen oder doch simulieren
  3. Schallschutzbewertung bei Massivholzbau im Vergleich zu Holzrahmenbauweise. Wie Rw, DnT,w, LnT,w darstellen
  4. Fragen und Antworten der TeilnehmerInnen

Teilnahme

  • Online, 2022-06-30, um 11 Uhr
  • Dauer ca. 40 Minuten
  • Teilnahmegebühr: 49 €/Pers. (excl. USt)

Erstellt von Markus Dörn in Devinar
Bilanzgrenze 3 – Energieausweis-unabhängige Bauteile erstellen

Bilanzgrenze 3 – Energieausweis-unabhängige Bauteile erstellen

Mit Einführung der Bilanzgrenze 3 (BG3) für die Ökobilanz wird mehr als nur die thermische Hülle für die Berechnung herangezogen. Zusätzlich müssen bei dieser Art der Betrachtung alle unkonditionierten, geschlossenen Räume des Gebäudes erfasst und ökologisch abgewogen werden. Beispielsweise auch eine vorhandene Tiefgarage.

Mehr lesen →
Erstellt von Jacqueline Scherret in Software
BIM. Fenstereigenschaften aus IFC nutzen

BIM. Fenstereigenschaften aus IFC nutzen

Das IFC-Modell ist ein großzügiger Lieferant für Fenster- und Türdaten. Doch nicht alle diese Daten werden für den Energieausweis benötigt. ArchiPHYSIK filtert sich die relevanten Daten aus dem IFC-Modell, fasst gleichwertige Bauteile zusammen und stellt diese in einer übersichtlichen Fenster- und Türliste dar.

Die entscheidenden Fenster- und Türdaten im Überblick:

  • Name, TypName und PredefinedType des Bauteils
  • Fläche (Architekturlichte) und Glasfläche
  • Ausrichtung
  • U-Wert, falls vorhanden
Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Software
Öffnungen in IFC verbinden Wand und Fenster – Lückenfüller erklärt

Öffnungen in IFC verbinden Wand und Fenster – Lückenfüller erklärt

Ab IFC4 wird eine Öffnung oder Aussparung über ein Öffnungselement, ein sogenanntes IfcOpening-Element, definiert. Ein Öffnungselement erzeugt einen Hohlraum in einem Bauteil. Die so entstandene Öffnung kann mit einem weiteren Bauelement gefüllt werden. Ein gängiges Beispiel dafür ist eine Mauerwerksöffnung, die mit einem Fenster geschlossen wird.

ArchiPHYSIK benötigt im BIM Modell die Information IfcWall hat IfcOpening hat IfcWindow (oder IfcDoor) um die Fenster oder Türen der Wand zuzuordnen.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Über dem Tellerrand
Notwendige IFC Daten für Bauteil Import

Notwendige IFC Daten für Bauteil Import

Seit ArchiPHYSIK 18 können IFC (Industry Foundation Classes) Modelle in ArchiPHYSIK nicht nur betrachtet werden, sondern es können auch Bauteile (Wand, Decke, Dach, Fenster, Türen,…) aus dem IFC Modell importiert werden.

Zum Erfolg führt in aller Kürze:

  • IFC4 verwenden
  • Räume als IfcSpaces definieren
  • Raumbegrenzende Elemente bereitstellen
  • Export von IfcBuildingElementParts veranlassen
Mehr lesen →
Erstellt von Jacqueline Scherret in Software
ZEUS Energieausweis-Datenbank für Niederösterreich ab Mitte 2022

ZEUS Energieausweis-Datenbank für Niederösterreich ab Mitte 2022

Das Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, informiert im Schreiben mit Datum 2022-05-17 die Berechner*innen von Energieausweisen über folgendes:


Im Zuge der Digitalisierungsstrategie des Landes Niederösterreich werden bestehende Verfahren und Formulare zunehmend auf elektronische Online-Anwendungen umgestellt. In der NÖ Bauordnung wurde daher im §33a die Implementierung einer zentralen Energieausweisdatenbank festgelegt.

In diese Energieausweisdatenbank sind ab dem 1. Juli 2022

Mehr lesen →
Erstellt von Kurt Battisti in Gesetze, Richtlinien, Normen
U-Wert inhomogener Bauteile: Vereinfachter Ansatz ist nicht zulässig, was nun?

U-Wert inhomogener Bauteile: Vereinfachter Ansatz ist nicht zulässig, was nun?

Bei der Berechnung von U-Werten unterscheiden wir zwischen vereinfachtem und detailliertem Verfahren. ArchiPHYSIK berechnet den Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) nach der ÖNORM EN ISO 6946.

Die ISO 6946 legt ein vereinfachtes Verfahren zur Berechnung des Wärmedurchgangswiderstands von Bauteilkomponenten aus thermisch homogenen und inhomogenen Schichten fest. Doch auch dieser vereinfachte Ansatz hat seine Grenzen.

Überschreitet eine Bauweise diese Grenze, darf das vereinfachte Verfahren nicht angewendet werden. Infolgedessen ist der U-Wert in ArchiPHYSIK untauglich. Alternativ kann eine direkte Eingabe des U-Wertes (aus Gutachten, Messung, numerische Verfahren, …) verwendet werden.

Mehr lesen →
Erstellt von Dávid Oboňa in Gesetze, Richtlinien, Normen
Farbgebung in 3D Schichtaufbau einstellen

Farbgebung in 3D Schichtaufbau einstellen

Ab ArchiPHYSIK 19 lassen sich Bauteil-Aufbauten als drehbares 3D-Modell abbilden. Die automatisch gesetzte Farbgebung der Bauteilschichten orientiert sich dabei an der Baustoffdichte.
Je dichter der Baustoff, desto dunkler ist der Grauton in der Darstellung. Allerdings lässt sich durch die Wahl einer eigenen Vordergrundfarbe jede Schicht individuell anpassen.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Software
Devinar: Gebäude Geometrie mit SketchUp erfassen

Devinar: Gebäude Geometrie mit SketchUp erfassen

Die Erfassung der Gebäudegeometrie für den Energieausweis mit Trimble SketchUp ist sehr einfach. Es ist ein taugliches Werkzeug für all jene, die kein ausgewachsenes BIM Werkzeug wie ARCHICAD verwenden wollen/können.

In diesem Webinar wird anhand eines kleinen Beispiels das Erstellen eines Modells für die Energieausweisberechnung durchgeführt. Entlang der Erfassung werden Strategien und Arbeitsweisen erläutert, die eine inhaltlich und zeitlich effizente Erfassung erlauben.

Mehr lesen →
Erstellt von Jacqueline Scherret in Devinar