Datendatei optimieren. Dateigröße verringern.

Datendatei optimieren. Dateigröße verringern.

Im Laufe der Jahre wachsen die ArchiPHYSIK Datendateien immer weiter an. Wir stellen einen Vorgang vor, mit dem sich die Größe der 4DD Datei zum Teil massiv reduzieren lässt. In machen Fällen um mehr als 50%.

Mehr lesen →
Erstellt von Balázs Somogyváry in Software

Devinar: ZEUS | Datenübergabe und Plausibilitäts-Prüfung | Gast: Reinhard Katzengruber

Salzburg, Steiermark, Kärnten und das Burgenland verlangen einen Upload der erstellten Energieausweise in die Landesdatenbank.

Wir sehen uns in diesem kostenlosen Webinar, gemeinsam mit unserem Gast Dipl.-Ing. Reinhard Katzengruber vom Amt der Kärntner Landesregierung, die ZEUS Plattform genauer an. Wir werden die häufigsten Stolpersteine aufzeigen und Tipps im Bezug auf die Plausibilitätsprüfung, sowie auch die Prüfung gemäß OIB Richtlinie 6 geben.

Im Anschluss an den Vortrag wird Herr Katzengruber für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen.

Zur Aufzeichnung …

Mehr lesen →
Erstellt von Jacqueline Scherret in Devinar

Devinar: SketchUp®. Bauteile, Zonen, BGF und Kontrollmöglichkeiten

In unserem Webinar zeigen wir Ihnen, wie Sie die Geometrie-Erfassung für Energieausweise vereinfachen können, indem Sie Daten aus Trimble SketchUp in ArchiPHYSIK nutzen.

Wir zeigen auch, wie Sie Ihre Gebäudedaten für ArchiPHYSIK vorbereiten, besprechen die häufigsten Stolpersteine bei der Verwendung der SketchUp® Schnittstelle und stellen Ihnen hilfreiche Plugins vor. Danach exportiert wir exemplarisch Daten und übernehmen diese in ein ArchiPHYSIK Energieausweis Projekt.

Mehr lesen →
Erstellt von Jacqueline Scherret in Devinar
Feuchtetransport: Glaser vs. modifizierter Glaser

Feuchtetransport: Glaser vs. modifizierter Glaser

Der Feuchtetransport in einem Bauteil ist ein sehr komplexer Vorgang. Die Kenntnisse über genaue Materialeigenschaften, Feuchtetransportmechanismen sowie der Ausgangs- und Randbedingungen sind meistens unzureichend.

Daher legen die Normen ÖNORM B 8110-2:2020-01 und ÖNORM EN ISO 13788:2013-04-01 ein vereinfachtes Berechnungsverfahren zum Nachweis des Feuchteschutzes fest. Dies wird allgemein als Glaserverfahren bezeichnet.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Gesetze, Richtlinien, Normen
Feuchteschutz – interaktive Ergebnisdarstellung

Feuchteschutz – interaktive Ergebnisdarstellung

Die interaktive Ergebnisdarstellung ab ArchiPHYSIK 18 bietet, neben dem Resultat der Nachweisführung, eine Vielzahl an interessanten Zwischenergebnissen. Detaillierte Ergebnistabellen und deren graphische Aufbereitung helfen zu einem besseren Verständnis des Bauteilverhaltens.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Gesetze, Richtlinien, Normen, Software
ArchiPHYSIK Daten in die nächste Version mitnehmen – So funktioniert’s richtig!

ArchiPHYSIK Daten in die nächste Version mitnehmen – So funktioniert’s richtig!

All Ihre Daten, mit denen Sie in ArchiPHYSIK arbeiten, sind in einer Datendatei gespeichert. Welche Dateien zu dieser Datendatei gehören, welche Möglichkeiten Sie haben, diese in eine neue Hauptversion (wie Version 16, 17, 18 …) mitzunehmen und was dabei zu beachten ist, finden Sie der folgenden Beschreibung.

Zusätzlich zum Text finden Sie ein Video, in dem alle Schritte nochmals visuell veranschaulicht werden.

Mehr lesen →
Erstellt von Jacqueline Scherret in Software
Die Qual der Wahl: Nachweisführung im Feuchteschutz

Die Qual der Wahl: Nachweisführung im Feuchteschutz

ArchiPYHSIK 18 bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Beurteilung von schadensverursachender Wasserdampfkondensation bei Baukonstruktionen.

Die Frage ob, und wenn ja, welcher Nachweis zum Feuchteschutz zur Anwendung kommen soll, müssen Sie jedoch selbst entscheiden.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Gesetze, Richtlinien, Normen

Niederösterreich, Übergangslösung NEG 2021

In Niederösterreich gibt es eine Übergangslösung für den Zeitraum ab 1. Jänner 2021 bis zum Inkrafttreten der 8. Novelle der NÖ Bauordnung (Umsetzung der OIB RL:2019). Diese Übergangslösung ist im Bautechnik JOUR FIXE FAQs, Version 3.18 vom 23.11.2020, Seite 25 festgehalten.

Für Neubau-Einreichungen ist damit ab 2021-01-01 die OIB RL6 2019 zu verwenden. Ein Energieausweis nach OIB RL6 2019 wird auch bei der Wohnbauförderung akzeptiert.

Für die große Renovierung und Bestand ist weiterhin nach OIB 2015 zu rechnen.

Quelle: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Baudirektion per e-Mail vom 2020-12-15

Erstellt von Kurt Battisti in Gesetze, Richtlinien, Normen

Devinar: Dampfdiffusion. Vereinfachter Nachweis mit Glaser Neu

Seit dem Erscheinen der ÖNORM B 8110-2:2020-01 vor zirka einem Jahr, gibt es ein neues Verfahren zum Nachweis der Vermeidung schadensverursachender Kondensatmengen im Bauteilinneren. Dieser vereinfachte Nachweis basiert auf einem modifizierten Glaserverfahren.

Im Webinar erklären wir dieses „neue“ Glaserverfahren und schauen uns die Nachweisführung in ArchiPHYSIK genauer an.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Devinar