Bauteil

Feuchtetransport: Glaser vs. modifizierter Glaser

Feuchtetransport: Glaser vs. modifizierter Glaser

Der Feuchtetransport in einem Bauteil ist ein sehr komplexer Vorgang. Die Kenntnisse über genaue Materialeigenschaften, Feuchtetransportmechanismen sowie der Ausgangs- und Randbedingungen sind meistens unzureichend.

Daher legen die Normen ÖNORM B 8110-2:2020-01 und ÖNORM EN ISO 13788:2013-04-01 ein vereinfachtes Berechnungsverfahren zum Nachweis des Feuchteschutzes fest. Dies wird allgemein als Glaserverfahren bezeichnet.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Gesetze, Richtlinien, Normen
Feuchteschutz – interaktive Ergebnisdarstellung

Feuchteschutz – interaktive Ergebnisdarstellung

Die interaktive Ergebnisdarstellung ab ArchiPHYSIK 18 bietet, neben dem Resultat der Nachweisführung, eine Vielzahl an interessanten Zwischenergebnissen. Detaillierte Ergebnistabellen und deren graphische Aufbereitung helfen zu einem besseren Verständnis des Bauteilverhaltens.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Gesetze, Richtlinien, Normen, Software
Die Qual der Wahl: Nachweisführung im Feuchteschutz

Die Qual der Wahl: Nachweisführung im Feuchteschutz

ArchiPYHSIK 18 bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Beurteilung von schadensverursachender Wasserdampfkondensation bei Baukonstruktionen.

Die Frage ob, und wenn ja, welcher Nachweis zum Feuchteschutz zur Anwendung kommen soll, müssen Sie jedoch selbst entscheiden.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Gesetze, Richtlinien, Normen
Feuchteschutz im Bauteil – Vereinfachter Nachweis

Feuchteschutz im Bauteil – Vereinfachter Nachweis

In der ÖNORM B 8110-2 :2020-01 ist ein vereinfachtes Rechenverfahren zur Vermeidung schadensverursachender Kondensatmengen im Bauteilinneren enthalten. Zusätzlich zum klassischen Glaserverfahren kann damit ein Feuchteeintrag durch Wasserdampfkonvektion und die Austrocknung von Anfangsfeuchte berücksichtigt werden.

Diese Berechnung wird mit ArchiPHYSIK 18 bereitgestellt.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Gesetze, Richtlinien, Normen
Neues Nachweisformular für den Feuchteschutz von Bauteilen

Neues Nachweisformular für den Feuchteschutz von Bauteilen

Viele Wege führen nach Rom…

Der gewählte Weg für den „Nachweis zur Vermeidung schadensverursachender Kondensation“ in der Konstruktion wird im neuen Formular „ON – Wasserdampfdiffusion, -konvektion und Kondensationsschutz“ sehr anschaulich dargestellt.

Erstellt von Markus Dörn in Gesetze, Richtlinien, Normen, Software, Tipps & Tricks

Schicht Bearbeiten Dialog. Die Töne dazwischen.

Materialien von Schichten spielen in der bauphysikalischen Betrachtung eine große Rolle. Daher hält der Schicht-Bearbeiten-Dialog, mit dem solche Schichten bearbeitet werden, auch jede Menge Hilfestellungen bereit, die das Bearbeiten erleichtern (sollen).
Mehr lesen →

Erstellt von Kurt Battisti in Software, Tipps & Tricks
baubook Daten im ArchiPHYSIK Projekt aktualisieren

baubook Daten im ArchiPHYSIK Projekt aktualisieren

Eine Aktualisierungsfunktion der baubook Daten im ArchiPHYSIK Projekt macht es einfach, das eigene Projekt auf einen neueren Stand zu bringen. Dabei werden Änderungen bei Bauteilen und Baustoffen im Projekt vorgenommen. Mit Hilfe einer umfangreichen Auswertung ist die Übersicht recht einfach zu behalten. Mehr darüber erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehr lesen →
Erstellt von Markus Dörn in Software, Tipps & Tricks

BO Wien – Nachweis Entfall der Notkamin Verpflichtung

Mit der Novelle der Bauordnung für Wien LGBl. Nr. 25/2014 ist die Verpflichtung zur Herstellung eines Anschlusses an eine Abgasanlage in mindestens einem Aufenthaltsraum jeder Wohnung (im Sprachgebrauch „Notkamin“) des § 106 Abs. 6 BO entfallen – unter gewissen Bedingungen – die mit Hilfe von ArchiPHYSIK nachgeweisen werden können.

BO Wien Nachweis Entfall der Notkamin Verpflichtung

Mehr lesen →

Erstellt von Balázs Somogyváry in Software

Bauteiltypen in der Bauphysik-Berechnung – Standards und Exoten

Die verschiedenen bauphysikalischen Gegebenheiten und Anforderungen an einen Gebäude-Bauteil werden in ArchiPHYSIK durch Bauteiltypen ausgedrückt. Manche sind sehr geläufig, andere eher „exotisch“. Wir haben zur Übersicht eine kleine „Landkarte“ zusammengestellt.

Mehr lesen →

Erstellt von Kurt Battisti in Tipps & Tricks
ArchiPHYSIK GDL Objekt 2.0 Navigation

ArchiPHYSIK GDL Objekt 2.0 Navigation

Das mit ArchiPHYSIK 12 eingeführte GDL Objekt kann einen Bauteil-Aufbau auf verschiedenste Arten darstellen. Zusammen mit anderen Anpassungen kann das Objekt fast allen täglich anfallenden Anforderungen angepasst werden.

Eine Übersicht der Parameter-Optionen hilft bei der Navigation.

Mehr lesen →
Erstellt von Kurt Battisti in Software, Tipps & Tricks